Sport und Fitness
als Beruf
•• BILDUNGSGANG GYM ••

Berufsausbildung Bewegungspädagogik plus Fachhochschulreife

Deine Ausbildung zum Spezialisten für Gesundheit, Sport und Fitness. Wenn Du bewegungs- oder tanzbegeistert bist, ist dieser Bildungsgang für Dich richtig.

••••

Es ist keine Oberstufen-Qualifikation erforderlich (FOR reicht).

Es gibt bei uns viele Sport- und Freizeitangebote direkt vor Ort, wie Beachvolleyball, ein Fitnesscenter, Basketball, Tischtennis, Indoor-Climbing uvm.

Dieser Bildungsgang hat als Schwerpunkt die Berufsausbildung. Der Unterricht ist sehr praxisorientiert und basiert auf der ganzheitlichen Bewegungspädagogik nach Dore Jacobs, der Gründerin unserer Schule.

Bildungsgang GYM 1
Diese staatlich anerkannte Berufsausbildung ermöglicht Dir im Anschluss den sofortigen Einstieg in einen attraktiven Beruf. Der Arbeitsmarkt im Bereich Gesundheit und Sport ist stark wachsend.
Bildungsgang GYM 2
Die praxisorientierte Ausbildung ist einerseits Bewegungsausbildung und andererseits Lehrerausbildung. Du lernst, wie man gut anderen Menschen etwas beibringt und wie man Gruppen leitet ,von Kinderkursen bis Rehasport.
Bildungsgang GYM 3

Außerdem erwirbst Du die Allgemeine Fachhochschulreife. Damit kannst Du an allen Fachhochschulen in Deutschland studieren und hast dort freie Studienwahl.

Vielfalt und Abwechslung im Beruf

Das Berufsbild der Bewegungspädagogik ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Du kannst in den Bereichen Sport, Fitness, Wellness, Tanz und im Bereich Gesundheitsprävention und Rehabilitation arbeiten.

Auch kannst Du wählen, mit welchen Altersgruppen Du arbeiten möchtest: Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren. Du kannst im Freizeit- oder klinischen Bereich beschäftigt sein. Immer geht es um die Freizeitgestaltung, Gesunderhaltung oder -wiederherstellung durch Bewegungsangebote.

Du arbeitest in ganz unterschiedlichen Institutionen von Reha-Kliniken und Fitnesscentern bis hin zu Reiseveranstaltern und Tanzstudios. Du hast nahezu im gesamten Berufsfeld auch die Möglichkeit, Dich selbstständig zu machen. Dann kannst Du zB. Deine Arbeitszeiten frei gestalten.

••••

•• SPEZIALISIEREN ••

Mit Studium und Weiterbildung nach Bedarf spezialisieren

••••

Alternativ zum Berufseinstieg kannst Du mit der gleichzeitig absolvierten Fachhochschulreife an allen Fachhochschulen in Deutschland studieren und Dich spezialisieren.

Es gibt außerdem zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für musisch-künstlerische Berufe (zb. Tanztheater, Tanzlehrerin, uvm.) oder individuell-beratende Berufe (zb. Personalcoach, Gesundheitsberatung, uvm.)

Voraussetzungen für diesen
Bildungsgang

R
Du bist kontaktfreudig und hast Spaß an Gesundheit, Sport und Bewegung.
R
Du bringst ein Interesse für einen gesunden Lebensstil mit.
R

Der Zugang ist ohne Qualifikation für die Oberstufe möglich (FOR reicht).

Für welche Studiengänge und Berufe bist Du besonders qualifiziert?

$
Nach der 3-jährigen Ausbildung kannst Du sofort in den Beruf der Bewegungspädagogik einsteigen, entweder angestellt oder selbstständig.
$
Oder Du kannst an allen deutschen Fachhochschulen mit dem Studium beginnen. Es gibt für Dich keine Einschränkung bei der Studienwahl.
$
Du kannst unsere Individual Workshops nutzen, um Dich schon parallel zur Ausbildung zu spezialisieren.
•• VORTEILE ••

Besonderheiten auf einen Blick

••••

Staatlich anerkannte Berufsausbildung
Viele Optionen für Spezialisierungen
Zugang ohne Oberstufen-Qualifikation
Sehr viel praktischer Unterricht und Projekte
Miteinander lernen im Klassenverband
Individual-Workshops mit Zertifikaten
Zugang zu allen deutschen Fachhochschulen
Option Allgemeine Hochschulreife (in 5 Jahren)

•• FÖRDERUNG ••

Freie Wahl bei den DJBK Individual Workshops

Wir legen sehr viel Wert auf die Förderung Deiner individuellen Interessen und möchten Dich bestmöglich in Deiner persönlichen Entwicklung unterstützen. 

••••

Was willst du
mal werden?

Bildungsgang GYM 4
Bildungsgang GYM 5

Wie möchtest
Du 
sein?

Was kannst Du
richtig gut?

Bildungsgang GYM 6

Am DJBK kannst Du neben dem Unterricht an vielen spannenden Workshops in den Bereichen Trendsport, Gesundheit, Kreativität und Kommunikation teilnehmen, wie zB. Wassersport-Schnupperkurs, Personaltrainer, Stressmanagement, Ernährungsberater, uvm. Diese frei wählbaren Workshops finden 2x pro Jahr über jeweils rund eine Woche statt und sind fester Bestandteil aller Bildungsgänge. Du kannst Bescheinigungen und Zertifikate für Deine späteren Bewerbungsunterlagen erwerben.

Lerncoaching und Berufsorientierung

Auf Wunsch erhältst Du ein persönliches Coaching, das von professionell darin ausgebildeten Lehrkräften angeboten wird.

Im Prozess des individuellen Coachings können sehr konkret die eigenen Ressourcen entdeckt und gestärkt werden, zB. um die eigene Art zu lernen weiter zu entwickeln, als Lösungshilfe für besondere Herausforderungen oder zur konkreten Berufsorientierung.

••••

VIEL ERFAHRUNG UND INNOVATION
Unsere Schulgründerin Dore Jacobs hat schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein umfassendes Konzept für eine ganzheitliche Bewegungspädagogik entwickelt.
Dieser große Erfahrungsschatz dient uns als Basis. Darauf aufbauend entwickeln wir diese Ausbildung stets innovativ weiter und integrieren mit Fokus auf den aktuellen Arbeitsmarkt neue Methoden und Trends.
VOM FACHABITUR ZUM ABITUR WECHSELN
Das ist möglich, aber erst nach Abschluss der Ausbildung. Es wird dann im beruflichen Gymnasium 1 Jahr angerechnet, wenn Du im 3. Ausbildungsjahr mit der zweiten Fremdsprache beginnst oder diese schon abgeschlossen hast.

Das ist besonders interessant für Schüler, die zunächst keine Quali für die Oberstufe haben und dennoch ihr Abitur wollen. Du startest dort dann in der 12. Klasse, belegst zwei Leistungskurse und die zweite Fremdsprache.

Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage ist die Möglichkeit zum Wechsel innerhalb unserer kleinen Schule begrenzt. Du kannst aber auch an anderen Schulen diese Anrechnung nutzen.

Du hast dann nach insgesamt 5 Jahren eine vollständige praktische Berufsausbildung und die Allgemeine Hochschulreife (AHR) und kannst an allen europäischen Universitäten und Hochschulen studieren.

•• STRUKTURIERUNG ••

Wie ist der Bildungsgang strukturiert

••••

Bildungsgang GYM 7

Du lernst mit gegenseitiger Unterstützung im Klassenverband und in Gruppen.

Bildungsgang GYM 8
Du hast sehr viele praktische Fächer begleitet von allgemeinbildenden Fächern.
Bildungsgang GYM 9
Du lernst sehr berufsorientiert, fächerübergreifend und in Zusammenhängen.
Bildungsgang GYM 10
Du gestaltest mit den Individual Workshops spannende Teile Deiner Ausbildung selbst.
Bildungsgang GYM 11

Du erwirbst Zusatzqualifikationen aus den Bereichen Trendsport, Gesundheit, Kommunikation und Kreativität.

Bildungsgang GYM 12

Im Rahmen der Lernbegleitung erhältst Du bei Bedarf ein individuelles Coaching.

Inhalte der Ausbildung

Du erwirbst ein gründliches theoretisches Wissen und praktische Erfahrung im Bereich Fitness, Sport und Gesundheit. Und Du entwickelst eine umfassende Kompetenz als Lehrerpersönlichkeit.

••••

BERUFSÜBERGREIFENDE FÄCHER
  • Sport und Gesundheitsförderung
  • Politik und Gesellschaftslehre
  • Wirtschaftslehre
  • Deutsch und Kommunikation
  • Englisch
  • Mathematik
BERUFSBEZOGENE FÄCHER
  • Bewegungspädagogik in Theorie und Praxis
  • Sportmedizinische Grundlagen
  • Bewegung in Prävention und Rehabilitation
  • Funktionelle und kreative Bewegungsbildung
  • Berufsspezifische Bewegungskonzepte
BERUFLICHE INHALTE
  • Du entwickelst eine umfassende pädagogische Kompetenz im Bereich Gesundheit und Sport (Gruppenleitung, Lehrerpersönlichkeit).
  • Du erwirbst ein gründliches theoretisches Wissen und vielfältige praktische Erfahrungen im Bereich Bewegung und Körperwahrnehmung (Fachwissen in Theorie und Praxis).
  • Du bekommst ein Verständnis für Lernprozesse und Entwicklung und lernst damit nach ganzheitlichen Grundsätzen in allen Altersgruppen zu unterrichten.
  • Du erhältst eine umfassende Schulung in Bewegungspädagogik nach Dore Jacobs.
  • Du gestaltest eigenständig Angebote im Bereich Bewegung, Sport und Gesundheit und lernst andere Bewegungsmethoden kennen.

•• ENTWICKLUNG ••

Deine persönliche Entwicklung ist uns wichtig!

••••

Bildungsgang GYM 13

Du erhältst eine umfassende und individuelle Lernbegleitung. Dazu zählen auch regelmäßiges Feedback und persönliche Gespräche zum Lernstand.

Bildungsgang GYM 13

Du nimmst an 5 benotungsfreien Workshops teil aus den Bereichen Trendsport, Gesundheit, Kreativität und Kommunikation, jeweils rund eine Woche.

Bildungsgang GYM 13

Du kannst Dich coachen lassen zu Deinen Fragen, Themen, Zielen sowie zu Deiner beruflichen Orientierung.

Eine starke Gemeinschaft

Der Unterricht an unserem Berufskolleg findet im Klassenverband statt. So verlieren sich nicht alle Mitschüler ständig in unterschiedlichen Kursen, sondern Ihr lernt Euch intensiv kennen und könnt Euch gegenseitig unterstützen und gemeinsam den Weg zum Abschluss gehen.

Durch den Klassenverband sind Fächerinhalte aufeinander bezogen und ergänzen sich sinnvoll. So macht das Lernen mehr Spaß, weil sich Deine Lernerfahrungen lebensnah gestalten.

••••

Infos zum Berufsfeld

Staatlich geprüfte Gymnastiklehrerinnen und Gymnastiklehrer sind als Bewegungs- und Gesundheitspädagogen Spezialisten für Gesundheit, Fitness und Vitalität, Gestaltung und Kreativität, Wohlbefinden und Entspannung, Prävention, Rehabilitation sowie Regeneration und Wellness.

Sie leiten auf Basis der Dore Jacobs Bewegungspädagogik Gruppen und können diese grundlegende Bewegungsqualität und das bewusste Bewegungserleben auch sehr gut in andere Methoden integrieren (zb. Pilates, Pekip, Kindertanz, Yoga, usw.)

Bewegungspädagogen arbeiten wahlweise mit allen Altersstufen und in verschiedenen Institutionen (zb. Kindergärten, Reha-Zentren, Fitnesscenter, Tanzstudios, Tourismus, Kurkliniken usw.) entweder angestellt oder selbstständig.

Das bedeutet eine vielfältiges Arbeitsfeld und viel Gestaltungsspielraum für die eigene Lebensplanung. Hier einige Beispiele für Altersgruppen, Institutionen und Arbeitsfelder:

VERSCHIEDENE ALTERSGRUPPEN
  • Kinder
  • Jugend
  • Erwachsene
  • Senioren
VIELFÄLLTIGE INSTITUTIONEN
  • Fitnesscenter
  • Rehazentren
  • Hotels
  • Freizeitanlagen
  • Kindergärten
  • Schulen
  • Sport- und Freizeitzentren
  • Sportvereine
  • Einrichtungen für Senioren
  • Gesundheitszentren
  • Yoga- und Tanzstudios
  • Eigene Praxis
ABWECHSLUNGSREICHE FELDER
  • Bewegungskurse Prävention
  • Bewegungskurse Rehabilitation
  • Kreativer Kindertanz
  • Improvisation und Tanz
  • Fitness Kurse
  • Pilates, Yoga & Co
  • Beratung und Coaching
  • Personal Trainer

•• FREIE STUDIENWAHL ••

Zugang zu allen deutschen Fachhochschulen

Du erhältst Zugang zu allen deutschen Fachhochschulen. Hierzu zählen u.a. auch duale Studiengänge, Fernstudiengänge, öffentliche und private Fachhochschulen.

••••

Freie Wahl der Studiengänge

Folgende Auszüge können Dir einen ersten Eindruck vermitteln, welche Studienbereiche es unter anderem im Schwerpunkt Sport und Gesundheit gibt.

Wichtig: Du hast auch darüber hinaus die freie Studienwahl und kannst auch in ganz anderen Bereichen wie Technik oder Wirtschaft studieren. Es gibt für Dich keine Einschränkung auf die Bereiche Gesundheit, Sport und Soziales.

AUSZÜGE STUDIENBEREICH SPORT
  • Sportwissenschaften
  • Sport- und Eventmanagement
  • BWL mit Sportmanagement
  • Sport auf Lehramt
  • Sportpsychologie
  • Sportjournalismus
  • Sport und Gesundheit
  • Sport und Ernährung
  • Sporttherapie
  • Sport und Technik
AUSZÜGE STUDIENBEREICH GESUNDHEIT
  • Ernährungswissenschaften
  • Management im Gesundheitswesen
  • Heilpädagogik
  • Ernährung und Diatetik
  • Prävention und Psychologie
  • Gesundheitsökonomie und Ethik
  • Sozialmanagement
  • Chiropraktik oder Ostheopatie
  • Prävention, Sporttherapie
  • Gesundheitsökonomie
  • Medizinpädagogik
  • Psychologie und Gesundheit
  • Pflegepädagogik
  • Sportphysiotherapie
  • Ergotherapie, Logopädie
  • Gesundheitstechnologie
  • Gesundheitstourismus
  • Medizinische Physik

•• KURZTITEL ••

Modalitäten im Überblick

••••

Bildungsgang
GYM | Sport und Fitness als Beruf
Berufsausbildung Bewegungspädagogik plus Fachhochschulreife

Schulform und Dauer

Höhere Berufsfachschule, Sekundarstufe II, 3-jährig

Zugang
FOR (Keine Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erforderlich)

Schulische Qualifikation
Allgemeine Fachhochschulreife (ugs: Fachabitur)

Berufliche Qualifikation
— Staatlich geprüfte(r) Gymnastiklehrer*in
— Übungsleiterschein C des Landessportbundes NRW
Zusatzqualifikation
Zertifikate, Lizenzen und Bescheinigungen aus den Individual Workshops in den Bereichen Trendsport, Gesundheit, Kreativität, Kommunikation zb. Impro-Theater, Gewaltfreie Kommunikation, uvm.

Komm zum Infotag!

Am besten kannst Du das DJBK kennenlernen, wenn Du an einem unserer Infotage vorbeikommst. Völlig unverbindlich und kostenlos bekommst Du einen Einblick in die Ausbildungsinhalte der verschiedenen Bildungsgänge und kannst Dich vor Ort in Ruhe umschauen. Fragen beantworten wir Dir auch gerne am Infotag.

anmelden

•• Die Plätze sind begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich ••