Viel Erfahrung

plus Innovation
•• SCHULTRÄGER ••

Das Fundament der Schule

Schulträger und Schulleitung arbeiten eng zusammen, damit die Schule reibungslos funktioniert und sich alle wohlfühlen vor Ort.

••••

Der Schulträger ist sozusagen das Fundament des ganzen Schulbetriebs. Er ist zuständig für alle Rechtsgeschäfte der Schule, für das Personal, für die Finanzverwaltung, für die Außendarstellung und für die Genehmigungen und Prüfungen des Schulbetriebs durch die Bezirksregierung Düsseldorf. Der Schulträger ist auch der Gründer der Schule oder hat diese vom Gründer übernommen und steht somit für die ideelle Ausrichtung der Schule.
Das Dore Jacobs Berufskolleg ist eine vom Land Nordrhein-Westfalen staatlich genehmigte private Ersatzschule. Schulträgerin ist die Dore Jacobs Berufskolleg gemeinnützige GmbH (HRB 9278). Das Unternehmen wird von Ulrike Ellinger geleitet.
•• TEAM ••

Unterstützung im Schulalltag

Mit unserem Schulträger Team schaffen wir stetig eine stabile Basis und unterstützen den Schulalltag, wo immer es gebraucht wird.

••••

dore jacobs berufskolleg ulrike ellinger

Ulrike Ellinger

Schulträger DJBK, Unternehmensleitung

„Schule sollte immer mehr sein als nur die Aneignung von theoretischem Wissen. Ich lege Wert auf die Förderung der Persönlichkeit und einer starken Gemeinschaft.“

Geschäftsführerin

dore jacobs berufskolleg joachim ellinger

Joachim Ellinger

Schulträger DJBK, Unternehmensleitung

„Sehr gerne trage ich tatkräftig zum Gelingen vor Ort bei. Mir macht es Spaß, unsere technische und moderne Ausrüstung stetig zu optimieren und zu erweitern.“

Technik und Handwerk

dore jacobs berufskolleg jadranka nikolic

Jadranka Nikolic

Schulträger DJBK

„Ich freue mich, Teil eines sehr netten und gegenseitig sehr hilfsbereiten Teams zu sein.“

Reinigung und Versorgung

dore jacobs berufskolleg thomas müller

Thomas Müller

Schulträger DJBK

„Hier ist es vielseitig und abwechslungsreich. Mir gefällt das saubere und grüne Umfeld. Man kann sich hier wohlfühlen. Das ist mir wichtig.“

Haustechnik, Außenanlagen

Nicht Bewegungen lernen, sondern SICH bewegen lernen
— Dore Jacobs

Zur Geschichte
der Schule

Die Basis unseres heutigen DJBK Bildungskonzepts zum Ganzheitlichen Lernen geht auf unsere Schulgründerin, die Reformpädagogin Dore Jacobs zurück: Sinnvolle Bildung bezieht immer den ganzen Menschen mit ein. Dieser Grundsatz bildet das Fundament für alle Bildungsgänge an unserem Berufskolleg. 

••••

Gründerin Dore Jacobs Dore Jacobs hat schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein umfassendes Konzept für eine ganzheitliche Bewegungspädagogik entwickelt, das auch auf jeden anderen Bildungsprozess übertragbar ist. — Dore Jacobs 27. Juni 1894 – † 5. März 1979
Der Mensch im Mittelpunkt

Demnach entsteht jede Bewegung aus dem ganzen Menschen und bezieht seinen gesamten Körper, seine Atmung und seine mentalen bzw. emotionalen Prozessen mit ein. Bewegung ist also immer Ausdruck der gesamten Persönlichkeit. Jede Entwicklung von Sport und Bewegung kann also im Grunde nur als ganzheitliche Entwicklung dieser gesamten Persönlichkeit vollzogen werden, und kann nicht losgelöst davon betrachtet werden.

Fokus auf die individuelle Entwicklung

Wir legen auch heute sehr viel Wert darauf, dass Sport und Bewegung nicht aus dem Zusammenhang gerissen und nur in stupiden Einzelbewegungen trainiert wird. Gleichermaßen möchten wir im sonstigen Unterricht vermeiden, dass theoretisches und praktisches Wissen einfach nur gestapelt und auswendig gelernt wird. Vielmehr bieten wir unseren Schülern ein ganzheitliches Konzept mit dem Fokus auf die individuelle und menschliche Entwicklung an.

Großer Erfahrungsschatz plus Innovation

Wir haben also eine lange Tradition und bieten sehr viel Erfahrung im Bereich ganzheitliches Lernen. Auch der Schwerpunktbereich Gesundheit und Sport wird bereits seit der Schulgründung 1925 stetig weiter entwickelt. Dieser große Erfahrungsschatz dient uns als Basis. Darauf aufbauend entwickeln wir unsere Ausbildungen stets innovativ weiter.

Komm zum Infotag!

Am besten kannst Du das DJBK kennenlernen, wenn Du an einem unserer Infotage vorbeikommst. Völlig unverbindlich und kostenlos bekommst Du einen Einblick in die Ausbildungsinhalte der verschiedenen Bildungsgänge und kannst Dich vor Ort in Ruhe umschauen. Fragen beantworten wir Dir auch gerne am Infotag.

anmelden

•• Die Plätze sind begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich ••